Kurzhaardackel "von der Wilden Meute"
Home
Aktuelles
meine Hundehaltung
Grundsätzliches
Augenerkrankung
Dackellähme
Hundeerziehung
Achtung Hundekauf!!!
Deckrüde "Beethoven"
Deckrüde "Ramazotti"
Hündin "Keks"
Hündin "Sarottina"
Hündin"Teenie-Tapsi"
Hündin "Urmel"
Welpenaufzucht
Welpenstube 2021 - 1
Welpenstube 2020 - 2
Welpenstube 2020 - 1
Welpenstube 2019 - 2
Welpenstube 2019 - 1
Welpenstube 2018 - 1
Welpenstube 2017 - 2
Welpenstube 2017- 1
Welpenstube 2016
Welpenstube 2015 -2-
Welpenstube 2015 -1-
Schnappschüsse
Die Jagd
Kontakt
Links

Die Zuckerpuppen sind angekommen!!!!

 

Mutter: "Teenie-Tapsi von der Wilden Meute"

Vater:    "Beethoven von Bodobriga"

 

Es handelt sich hier um eine Verpaarungs-Wiederholung.

Die 1. Dackelkinder aus dieser Verbindung sind nun 1,5 Jahre alt und haben sich vom Charakter und im äußeren Erscheinungsbild sehr positiv entwickelt. (Siehe "W"-Wurf vom 31.12.2019)

 

 

23.09.2021

Heute Nacht sind die Welpen angekommen. Alle in der Farbe schwarz-rot. 4 Jungs und 4 Mädels. Alle sind gesund und munter. Das Zuckerpuppen-Chaos muss sich noch organisieren. Mama "Teenie-Tapsi" wird das schon schaukeln.

 

Geburtsgewichte

 Geschlecht Farbe Gewicht
 Hündin schwarz-rot 240 g
 Rüde schwarz-rot 251 g
 Rüde schwarz-rot 271 g
 Rüde schwarz-rot 224 g
 Hündin schwarz-rot 189 g
 Hündin schwarz-rot 189 g
 Hündin schwarz-rot 297 g
 Rüde schwarz-rot 297 g

 

Mittlerweile haben sich die Kleinen gut organisiert und das Trinken läuft jetzt viel entspannter ab. Wie das immer bei so großen Würfen ist, ist ein Sorgenkind dabei. Gerade die Kleinsten haben es in der Vielzahl der Menge und gegenüber den kräftigeren Welpen schwer sich durchzusetzen.

 

Bei allen Welpenkindern sind die Augen und Ohren noch geschlossen. Das hat die Natur so eingerichtet, damit sich die Welpen in der aktiven Säugezeit ausschließlich auf das Trinken an Mamas-Milchbar konzentrieren. Erst ab der 2. Lebenswoche werden diese Sinne aktiviert. Die Nase dagegen funktioniert von Anfang an sehr gut. Die Kleinen müssen ja ihre Milchbar finden.

 

Deshalb wird bei den beiden Kleinsten auch regelmässig etwas zugefüttert: Welpenmilch aus der Flasche; sie verbleiben jedoch bei den Geschwisterchen und der Mama. "Teenie-Tapsi" versorgt alle Kleinen vorbildlich!

 

28.09.2021

Mein Sorgenkind hat es leider nicht geschafft. "Zimtstern" leuchtet jetzt am Abendhimmel und dort wo sie jetzt ist wird es ihr gut gehen. Tut mir so leid, meine kleine Zaubermaus!

 

Die anderen 7 Geschwisterchen haben sich toll entwickelt; verzeichnen kontinuierliche Gewichtszunahmen und sind echte Bomber geworden. Alles im grünen Bereich!

 

 

 30.09.2021

1. Lebenswoche/Gewichtskontrolle

 Geschlecht Farbe Gewicht
 Rüde schwarz-rot 494 g
 Rüde schwarz-rot 450 g
 Rüde schwarz-rot 353 g
 Rüde schwarz-rot 429 g
 Hündin schwarz-rot 481 g
 Hündin schwarz-rot 370 g
 Hündin schwarz-rot 361 g

 

 

30.09.2021

Heute fand die Namensgebung und die Taufe statt: "Willkommen im Leben!"

 

Rüden:

"Zigeuner  Zarko"

"Zauberer Merlin"

"ZickZack"

"Zampano"

 

Hündinnen:

"Zuckerschnute -Maja"

"Zimtschnecke"

"Zauberfee"

 

Alle Welpen gedeihen prächtig und haben seit ihrer Geburt ordentlich an Gewicht zugelegt. "Teenie-Tapsi" ist eine tolle Hundemama; kümmert sich rührend um die lieben Kleinen und nichts entgeht ihrem wachsamen Auge.

 

07.10.2021

2. Lebenswoche/Gewichtskontrolle

 Geschlecht Farbe Gewicht
 Rüde schwarz-rot 639 g
 Rüde schwarz-rot 582 g
 Rüde schwarz-rot 580 g
 Rüde schwarz-rot 455 g
 Hündin schwarz-rot 588 g
 Hündin schwarz-rot 477 g
 Hündin schwarz-rot 464 g

 

Mittlerweile sind die Zuckerpuppen ordentlich gewachsen und bei 3 Welpen öffnen sich jetzt langsam die Äuglein. Es ist ein zaghaftes Blinzeln in die neue Welt die sich da plötzlich auftut. Jetzt sind auch deutliche Bewegungsaktionen im Welpennest feststellbar: Köpfchen heben - noch ist er viel zu schwer und fällt immer mal wieder nach unten. Krabbelversuche/Gehversuche sind eher noch recht wackelig und landen in einem Bauchplatscher. Das wird noch! Übung macht den Meister!

 

In den nächsten Tagen werden sich die Äuglein komplett öffnen; auch die Ohren werden die Geräusche aufnehmen können. Dann beginnt für mich als Züchterin die Aufgabe alle Welpen an die alltäglichen Geräusche langsam heranzuführen.

 

14.10.2021

3. Lebenswoche/Gewichtskontrolle

 Geschlecht Farbe Gewicht
 Rüde schwarz-rot 781 g
 Rüde schwarz-rot 769 g
 Rüde schwarz-rot 769 g
 Rüde schwarz-rot 610 g
 Hündin schwarz-rot 687 g
 Hündin schwarz-rot 634 g
 Hündin schwarz-rot 625 g

 

Jetzt beginnen die Kleinen das Welpennest zu verlassen und schauen sich neugierig in ihrer "neuen" Welt um. Die einen eher zaghaft, die anderen frech und keck. Da darf Urgroßmutter "Choclate" auch gerne mal einen Schleckerkuss durch das Welpengitter verabreichen.

 

Heute gab es die erste feste Nahrung: Milchbrei. Anfangs etwas zögerlich, dann wurde jedoch geschlappert und zwar mit vollem Körpereinsatz. Ein Gewussel um und durch den Milchbrei erforderte hinterher ein erhöhter Waschdurchgang. Die kleinen Schnäuzchen und die Pfoten haben überall ihre Breispuren hinterlassen, da musste der Waschlappen wieder anrücken und die Spuren einer noch nicht vorhandenen Esskultur beseitigen. Ja, die Tischmanieren müssen erst eingeübt werden!

 

Heute gab es auch die 1. Wurmkur. Für die kleinen Dackelkinder völlig überraschend und über den Geschmack wollten sie nicht mit mir streiten. Fazit: Lecker ist anders!


21.10.2021

4. Lebenswochen/Gewichtskontrolle

 Geschlecht Farbe Gewicht
 Rüde schwarz-rot 1120 g
 Rüde schwarz-rot 1090 g
 Rüde schwarz-rot 1082 g
 Rüde schwarz-rot  880 g
 Hündin schwarz-rot 1016 g
 Hündin schwarz-rot  940 g
 Hündin schwarz-rot  930 g

 

Jetzt macht es sich sehr bemerkbar, dass ich mit den Welpen viel "erzähle" . Die kennen schon ganze Geschichten! Auf Zuruf gehen alle Köpfchen in die Höhe und es herrscht unübersehbare Aufregung und alle Dackelkinder marschieren in Richtung Stimme. Sie kennen mich und auf dem Arm genommen verteilen sie bereitwillig und freudig kleine "Küsschen".

 

Mich erstaunt immer wieder wie unbekümmert und offen die Welpen sich verhalten. Völlig unbedarft schenken sie den Menschen Vertrauen und Zuneigung. So als ob das das Natürlichste auf der Welt sei! (Böse Hunde werden von Menschenhand gemacht - von sich aus ist kein Hund böse)


An den Tischmanieren muß noch ordentlich gefeilt werden!

Und nach der Breischlacht mit vollem Körpereinsatz gibt es hier plötzlich "Tupfen-Tiere". Zum Glück gibt es ja Wasser, Seife und Waschlappen.

"Habe satt", könnte man sagen!

 

28.10.2021

5. Lebenswoche/Gewichtskontrolle

 Geschlecht Farbe Gewicht
 Rüde schwarz-rot 1592 g
 Rüde schwarz-rot 1570 g
 Rüde schwarz-rot 1520 g
 Rüde schwarz-rot 1449 g
 Hündin schwarz-rot 1504 g
 Hündin schwarz-rot 1320 g
 Hündin schwarz-rot 1316 g

 

Mittlerweile ist es eine ganz muntere und aktive Truppe geworden. Nächtliche Wanderungen quer durch das Welpengehege, jammern nach Mama, weil die sich gerade mal eine Auszeit gönnt, unterbrechen so manch gesunden Nachtschlaf der Ziehmutter. Ja, so sieht eine sehr menschenbezogene Aufzucht aus: immer parat sein für die lieben Kleinen und für die Hundemama!

 

Mittlerweile klappt die Zufütterung recht gut. 5 Mahlzeiten täglich sind angesagt. Mamas Zapfstelle findet jedoch noch immer regen Zulauf. Das wird Teenie-Tapsi jedoch manchmal zu viel. Sie ist dann regelrecht auf der Flucht und möchte einfach mal wieder etwas Ruhe haben. Sie hat jedoch ein sehr waches Auge auf ihre Kinderschar.

 

Es ist erstaunlich wie die Natur alles so zielgerichtet eingerichtet hat: schnelles Wachstum und schnelles Erlernen aller Fähigkeiten, die für das Überleben so notwendig sind. Beeindruckend auch die Unbekümmertheit welches Vertrauen die Welpen in ihre Pflegerin setzen und sie bedingungslos annehmen und aktzeptieren. Ein Vertrauensvorschuss, das nur ein Tier geben kann!

 

 "Kommt bald das Frühstück?

"Gehts nicht ein bisschen schneller?

Na endlich! Lecker Hackfleisch essen!

 

31.10.2021

Heute hatten die Mädels ein Foto-Shooting-Date.

       
Zuckerschnute "Maja"   Zimtschnecke  

Zauberfee

 

 04.11.2021

6. Lebenswoche

Ab sofort wird auf das wöchentliche Wiegen verzichtet. Die Welpen sind mittlerweile so quirlig und aktiv geworden - sie bleiben einfach nicht ruhig auf der Waage sitzen. Außerdem möchten insbesondere die 3 Damen ihr Gewicht nicht länger offenbaren. Man will ja nicht zugeben, dass es offensichtlich gut schmeckt!

 

Hier ist sehr viel Leben in den Alltag eingekehrt. Die Kleinen erhalten jetzt regelmässig Besuch von den zukünftigen Besitzern. Alle Welpen sind freundliche, sehr offene Hunde. Sie gehen vertrausensvoll auf die für sie fremden Menschen zu und lassen sich bereitwillig Streicheln und Kuscheln. Auf Zuruf sind die Kleinen alle da!

 

Was das Futtern anbelangt, so haben sie derzeit eine Auswahl von Milchbrei, Fleischmahlzeit, aufgeweichtes Trockenfutter. Das Trockenfutter als solches ist derzeit noch etwas zu fest für die kleinen Beisserchen. Das wird sich jedoch bald ändern. Die Näpfe werden stets geleert.

 

Mittlerweile wurden die Welpen auch regelmässig mehrfach entwurmt.

 

Heute hatten die jungen Buben Foto-Shooting.  

           
"Zauberer Merlin"  

"Zick-Zack-Kalle"

  "Zampano"

"Zigeuner Zarko"

 

11.11.2021

7. Lebenswoche

Jetzt ist schon wieder eine Woche vergangen und aus den Mini-Mini-Welpen wurden bereits stattlich Dackelkinder. Sie haben jetzt durchaus ihren eigenen Willen, kennen den täglichen Ablauf im Haushalt und vor allem kennen sie ihre Fütterungszeiten. Da wird rechtzeitig mit Krawall darauf aufmerksam gemacht, damit Ziehmutter wirklich nichts vergisst. Als ob ich das Füttern vergessen könnte!

 

Mittlerweile wird das Trockenfutter auch pur angenommen. Also nicht mehr eingeweicht. Da sitzen sie dann an 2 Näpfen und kauen kräftig. Es bleibt aber auch nichts übrig. Die Tischmanieren sind noch nicht die Allerfeinsten. Ach, das Futter kugelt so schön, wenn man reinspringt. Es hopst schön aus dem Napf und lässt sich - wie durch ein Wunder - wieder einfangen und schmeckt dann auch noch! Ein närrisches Spiel zu Beginn der Karnevalszeit? Wollen die lieben Kleinen vielleicht Karneval spielen? Bitte nicht! Die Clownerie bricht beim Dackel noch früh genug durch!

 

Jetzt erhalten die Dackelkinder regelmässig Besuch von ihren künftigen Pflegefamilien und dabei zeigen sie sich mit einer unschlagbaren Freundlichkeit und einem sehr offenen Wesen. Sie können gar nicht genug von den streichelnden Händen erhaschen und jeder versucht auf seine eigene Art und Weise Aufmerksamkeit und Zuwendung zu erlangen.  Ja, die kleinen Hundekinder verstehen es sich die kleine Welt zu erschließen.

 

Der Tierarztbesuch ist auch schon festgelegt: am 18.11.2021 geht es zur tierärztlichen Kontrolle/Bodycheck, zum Impfen und zum Chippen. Da hat der Tierarzt wieder alle Hände voll zu tun und die Kleinen werden auch hier ihren Charme einsetzen.

 

13.11.2021

Heute war noch einmal Gewichtskontrolle. Dabei musste die normale Körperwaage und ein Eimer als Hilfsmittel herhalten. Aktuell liegen die Gewichte zwischen 2,3 kg und 3,0 kg. Heute gab es erneut eine Wurmkur.

 

 

 18.11.2021

Heute war der Tierarzt zur Visite. Während die Hundekinder dem Geschehen unbekümmert entgegen sahen, war Hundemutter "Teenie-Tapsi" völlig außer sich. Sie schimpfte mit dem Tierarzt und war nicht zu beruhigen. Die kennen sich! Die kennen sich gut!

 

Alle Hundekinder sind gesund und munter. Sie wurden alle geimpft und geschippt. Sie tragen jetzt alle den geforderten eigenen Personalausweis und sind somit unverwechselbar. Vor Aufregung wurde zwar viel gezappelt und man wollte auch schnell vom Tisch, jedoch waren die Nadelstiche überhaupt kein Problem. Alle Welpen haben das sehr gut gemeistert.

 

Jetzt kommt auch bald der Tag des Auszuges. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge wird Euch Eure Ziehmutter gehen lassen. Nahezu 10 Wochen haben wir viel Zeit miteinander verbracht, viel Spaß gehabt. Es bleibt die Erinnerung! Zeitfenster in die ich gerne zurück schaue!

 

Die Köfferchen werden nun gepackt. Mit einer Menge "Allerlei" gefüllt und natürlich kommt auch "Heimatluft" mit hinein.

 

25.11.2021

Jetzt sind die Tage ausgefüllt mit Welpenbesuche und den Vorbereitungen zum Auszug. Jeder zieht zu einem anderen Zeitpunkt aus und das ist auch gut so. Die Hundekinder haben jetzt riesige Fortschritte gemacht: sie können jetzt Zeitunglesen - gut, das sieht etwas anders aus als bei uns Menschen. Besser man spricht von Zeitungsrupfen, als von Lesen. Sie kennen den Alltag, die Fütterungszeiten und bei letzterem kann man sie nun wirklich nicht vergessen. Kleinere Ausflüge in den Garten sind auch möglich. Leider klappt es da mit den Fotos nicht so recht - die lieben Kleinen haben so viel zu schnuppern und zu erkunden, jeder für sich auf seine Art und sie sind einfach überall in allen Ecken. Wenn man es genau ausdrücken will - alle vom Winde verweht! Fotoshooting Draußen ist gestrichen!

 

Die Kleinen Zuckerpuppen sind bestens auf das Leben in der Familie vorbereitet und einem Umzug steht nun nichts mehr im Wege. Es sind so tolle menschenfreundliche und offene Welpen geworden; die weitere Entwicklung liegt nun in der Hand der neuen Hundefamilien.

 

Danke an meine "alten" Welpenkäufer und ebenso einen großen Dank für den Vertrauensvorschuß bei den "neuen" Welpenkäufern.Ich wünsche Euch von ganzem Herzen eine überaus glückliche und langandauernde Hundefreundschaft. Und ja, ich bin gerne weiterhin für die 4- und 2beiner da. Meldet Euch! Ich freue mich, wenn ich über den weiteren Entwicklungsstand Info erhalte. Danke für Alles!


 

 

 

 

 

 

Zimmer Christa, 66482 Zweibrücken- Oberauerbach  | dackelmeute@gmx.de, Tel. 06337 /209477